Gut umsorgt … Demenzkranke in Thailand

Rentner Thailand |  Demenz ist eine Erkrankung, die stärker als jede andere Erkrankung mit dem Lebensalter korreliert. Etwa ein Prozent der 65- bis 69-jährigen Menschen in Deutschland leiden unter einer Demenz. Bei den 75- bis 79-jährigen sind es schon 6 Prozent und bei den 85- bis 89-jährigen 24 Prozent. Weil die Zahl der hochbetagten Menschen in Zukunft stark ansteigen wird, erhöht sich zwangsläufig die Anzahl der Demenzpatienten.

„Bei gleichbleibenden Vorbeugemöglichkeiten und Behandlungsbedingungen wird sich die Zahl der Betroffenen innerhalb der nächsten 30 Jahre voraussichtlich verdoppeln“, sagt Professor Dr. Hans-Helmut König vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Die durchschnittlichen Kosten von Demenz liegen im leichten Krankheitsstadium bei etwa 15.000 Euro jährlich und steigen bei schwerer Demenz auf rund 42.000 Euro jährlich. „Grund dieser Kostensteigerung ist in erster Linie der steigende Pflegebedarf bei fortgeschrittener Demenz“, so Professor König.

Demenzkranke in Thailand

Was Demenzkranke brauchen, bekommen sie in Deutschland oft nicht. Das Geld fehlt.

Die Rundum-Versorgung eines Patienten kostet  in Thailand deutlich weniger als in Pflegeheimen in Deutschland.  Rentner Thailand hatte die Gelegenheit mit Herrn Hans-Jörg Jäger von Lanee’s Residenz ein Interview zu machen.

Herr Jäger, Sie sind im Deutschsprachigen Raum eigentlich sehr bekannt geworden, durch die Sendungen, Oma will nach Thailand und Oma bleibt in Thailand, Ihre Seniorenresidenz war eine Zeitlang sehr oft im TV und aber auch in der Presse. Sie hatten in der Schweiz bei der Sendung auf und Davon mitgemacht, hatten aber auch mit einem sehr grossen Bericht in der Frauenzeitschrift, Bild der Frau, einen schönen Auftritt.

Rentner Thailand: Wie geht es Ihnen Heute und wie sind Ihre Erfahrungen?

HJ.Jäger: Ja das waren turbulente Zeiten, wir sind über 200 Male in Deutschland auf dem Bildschirm gewesen, dann Weltweit auf Deutsche Welle über 2 Monate lang, und dann kamen die Sendungen von Arte und Monde 5 ( französisch) dazu. Ich hatte zwischendurch an einem Wochenende 2500 E-Mails, und kam über Wochen gar nicht nach mit diesen zu beantworten. Heute sind wir alle ein eingespieltes Team, wir haben mit Stand heute 21 Mitarbeiter und sind in der Lage weitere zu rekrutieren und auszubilden. Unsere Erfahrung ist es auch, dass Jemand, der sehr lange alleine gelebt hat, und sich jetzt wieder an ein „Familienleben“ gewöhnen sollte, es sehr schwer ist. Deswegen haben wir bei uns auch ein Probewohnen eingeführt, damit sich der zukünftige Gast auch daran gewöhnen kann, und auch sieht, dass es auch bei uns mehr als nur Ferien sind.

Rentner-ThailandRentner Thailand : Was tun Sie, um Ihre Residenz weiter zu beleben?

HJ.Jäger: Wir haben mittlerweile ein Paradies hier, wir sind voll von Natur, mit Pflanzen, Vögeln, Sträuchern und Blumen. Wir haben immer mehr gesehen, dass der Demente Gast viel mehr Freude daran zeigt und es auch geniesst, so haben meine Frau Lanee und ich den Entschluss gefasst, auch in Gesprächen mit unseren „Gesunden“ Gästen, das wir mehr auf Demenz Gäste ausgehen. Denn unsere Erfahrung hat gezeigt, dass der Angehörige Partner viel mehr darunter leidet, als der Demente selber, dass wir da eine echte Alternative sein können, zu einem Heim in Deutschland oder der Schweiz. Sei es finanzielle oder physische Unterstützung. Auch wenn die Angehörigen sehen, wir hier die Dementen Gäste gepflegt werden, in einer 1 zu 1 Betreuung, 24 Stunden am Tag, immer das gleiche Team, das gibt dem Dementen wirklich das Gefühl, wieder eine Familie zu haben. So sind wir gegenwärtig am Umsetzen unseres Plan B und werden viel mehr in der Dementen Seite Werbung machen müssen, doch wir glauben, sobald es sich ein wenig rumgesprochen hat, dass wir auch Demenz Gäste aufnehmen, werden wir sehr schnell Warteliste haben. Denn wenn man unsere Preise anschaut die wir hier verlangen, mit dieser Leistung, kann eigentlich Niemand mithalten.

Rentner Thailand:  Sie haben die Preise soeben angesprochen, wie teuer kommt den so ein Aufenthalt mit einer 24 Std Betreuung?

HJ.Jäger: Wir sind jetzt bei ca. 2.000,- Euro im Monat, da kommen eventuell noch Windeln, Getränke, Strom dazu. Ich denke mit 2.200,- Euro im Monat sind die Kosten hier abgedeckt. Wenn Sie bedenken, das in Pflegstufe 3 in Deutschland Kosten  von ca. 4.000,- entstehen und der Staat im Maximum 1.500,- übernimmt (den Rest muss die Familie bezahlen), sind wir hier schon ein Schnäppchen. Nicht gerechnet die unsagbar positive Wirkung der täglich scheinenenden Sonne.

Rentner Thailand: Wie viele Plätze gibt es und wie sieht die Unterbringung aus?

HJ.Jäger; Wir haben jetzt gerade vier Plätze für Demenz Gäste frei, insgesamt haben wir 13 Bungalows, die haben eine Wohnfläche von 64 m² und eine Terrasse von 16m², mit direktem Blick auf unseren eigenen See. Bei uns hat jeder Gast sein eigenes Haus, Er lebt, mit Pflege, mit seinem Team in diesem Haus und zum Essen treffen wir uns dreimal am Tag im Restaurant. Um ca. 16’00 Uhr treffen wir uns immer am Pool, wir haben einen Salzwasser Pool und dann um ca. 19’00 Uhr geniessen wir immer alle zusammen das Nachtessen.

Rentner Thailand: Wie ist die Verpflegung?

HJ.Jäger: Wir beschäftigen einen Deutschen Koch, der ist zuständig für die Europäische Küche, und dann ist meine Frau, die ist für die Thaiküche verantwortlich aber auch der Küchenchef, Sie hat uns über drei Jahre verwöhnt mit Ihren Menüs. Und das ist eines unserer Merkmal, das Essen, wir haben es uns auf die Fahne geschrieben, bei uns wird nur gut gegessen, und der Gast verwöhnt!

Rentner Thailand:  Noch etwas über die Medizinische Situation in Lanee’s Residenz?

HJ.Jäger: Wir haben den Standort unserer Residenz sehr sorgfältig ausgewählt, denn die Medizinische Versorgung, vor allem die Erstversorgung ist ja das wichtigste. Wir sind nur gerade drei Kilometer weg vom Kreiskrankenhaus, das mit modernsten Mitteln ausgerüstet sind. Wir üben jedes Jahr … Mit dem Krankenwagen, ab Alarmauslösung bis unser Gast im Krankwagen liegt, angehängt am Sauerstoff, vergehen gerade mal sieben Minuten! Wir können in der Residenz, mit dem Krankenwagen vor jeden Bungalow fahren, das war mir sehr wichtig bei der Planung der Residenz! Die Krankenschwestern, kommen aber auch zu uns, wenn es um Infusionen geht oder mal eine Spritze, ebenfalls der Doktor.Rentner-Thailand

Rentner Thailand: Wie sieht es mit der Freizeitgestaltung aus?

HJ.Jäger; Wie schon gesagt, wir haben ein sehr grossen Salzwasser Pool, darum haben wir Sonnenschutz gebaut, und unsere Gäste sind sehr gerne um den Pool, dann haben wir Spielnachmittage, Basteltage, wir zeigen alte Filme, dann haben alle Gäste einmal in der Woche eine Massage zu Gute, das ist im Preis inbegriffen, wir haben Fahrräder, dann eine Bioccabahn, dann gehen zwei Wege um die ganze Residenz, wo man schön spazieren kann, ebenfalls wie alles bei uns, Rollstuhlgängig.

Rentner Thailand bedankt sich ganz herzlich bei Herrn Jäger, dass er sich die Zeit genommen hat. Wer mehr Informationen oder Konkat sucht oder einen Rückruf vereinbaren möchte … Einfach mit Name und E-Mail anmelden.

Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

Ihr Name & Vorname (Pflichtfeld)

 Ich bitte um einen Rückruf

Ihre Telefonnummer für Rückruf

captcha

Gefällt mir    Magazin    Entgiften    Bios Logos     BahtKurs

Rentner in Thailand

Ich möchte den Artikel als PDF zum ausdrucken oder nach weiteren
interessanten Beiträgen suchen … Die besten Tipps für Rentner in Thailand

Rentner-Thailand-Magazin