Rentner Thailand | Gesundheitstipp Ernährung

Rentner-Thailand-MagazinRentner Thailand | Vorab das Wichtigste …

Wer will, bekommt in Bangkok und vielen anderen Touristengegenden genau das gleiche was es auch in Deutschland gibt. Fastfood findet man im Stadtbereich an jeder Ecke. Auch auf den kleinen Märkten gibt es massenhaft fritiertes… was natürlich auch ganz hervorragend schmeckt. Milchprodukte, Brot und Aufschnitt wie Wurst und Käse – fast kein Unterschied zu dem deutschen Sortiment, wenn man in die speziellen Import Supermärkte geht.

Die perfekte Mischung – das ist das Erfolgsgeheimnis. Die thailändische Küche gilt als die beste der Welt. Die Balance aus sauer und salzig, süß und scharf bildet die Grundlage für eine schier unerschöpfliche Vielfalt von Rezepten und Gerichten. Mit den Grundzutaten Kokosmilch, Zitronengras, Koriander, Ingwer, Galgant und natürlich Chili zaubert eine Heerschar von Straßenköchen rund um die Uhr Köstlichkeiten, die für wenige Baht verkauft werden.

Kostenlose Vortragsreihe : Überwintern in Thailand

So bleibt das Verdauungssystem im Gleichgewicht. Nützlicher Ballast – In Vollkornprodukten sowie Obst und Gemüse enthaltene Ballaststoffe regen die Darmbewegung an und dienen der Darmschleimhaut als wichtige Nährstoffe. Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sollte die tägliche Zufuhr bei 30 Gramm liegen. Mit zwei Mahlzeiten Reis sowie den überall für sehr wenig Geld verfügbarem frischem Obst ist die empfohlene Tagesration bereits erreicht. Wer täglich Ananas isst, hilft dem Darm außerdem, geschädigte Zellen zu reparieren.

 Gratis Info | Überwintern als Rentner in Thailand

Rentner Thailand Bewegliche Verdauungshilfe: Spazieren ja, Sport nein! Nach einer reichhaltigen Mahlzeit sammelt sich Säure im Magen und mehr Blut in den umliegenden Gefäßen. Die Verdauungsprozesse laufen auf Hochtouren. Maßvolle Bewegung wie ein Spaziergang unterstützt die Darmaktivität nun sanft. Aber: Mit anstrengenderen sportlichen Aktivitäten wie Jogging, Radfahren oder Schwimmen besser zwei Stunden warten, um die Verdauung nicht zu stören.

Mehr lesen auch unter Ratgeber Gesundheit. Damit es nach einem üppigen Gericht nicht zu Sodbrennen kommt, idealerweise frühestens drei bis vier Stunden später hinlegen – denn in waagerechter Position fließt die Magensäure schneller zurück in die Speiseröhre

Bekommen Sie bis zu 30% Ihrer Reisekosten erstattet…

Toilettengang leicht gemacht. Irgendwann im Laufe des Tages meldet sich unser Darm meistens zu Wort. Nicht selten in unpassenden Situationen, in denen die Zeit fehlt. Um das Geschäft möglichst schnell hinter sich zu bringen, fangen die meisten Menschen an, beim Toilettengang zu pressen. Mit unangenehmen Folgen: „Starkes Pressen und Anspannen des Bauches übt Druck auf den Darm aus“, erklärt Prof. Hillejan. „Das am Enddarm sitzende Gefäßpolster, auch Hämorrhoiden genannt, will diesen ausgleichen und vergrößert sich so allmählich – verbunden mit vermehrt auftretendem Brennen und Juckreiz.“ Tipp: Wer sich auf der Toilette tief nach vorn beugt, entspannt den Darm umschließenden Muskel und erleichtert den Stuhltransport erheblich.  (C) Ratgeber Gesundheit

Gefällt mir       Magazin             BahtKurs          Bios Logos

Rentner in Thailand

Ich möchte den Artikel als PDF zum ausdrucken oder nach weiteren
interessanten Beiträgen suchen … Die besten Tipps für Rentner in Thailand

Rentner-Thailand-Magazin