Rentner Thailand | Reiserecht bei Flugausfall

Rentner Thailand | Die EU-Fluggastrechteverordnung (EU-VO 261/2004) räumt Flugpassagieren bei Flugausfällen und –Verspätungen Ansprüche gegen die Fluggesellschaft ein. Die Verordnung trat am 17.02.2005 in Kraft. Eine gegen die neuen Rechte von Fluggästen gerichtete Klage von Fluggesellschaften wurde vom Europäischen Gerichtshof abgewiesen ( AZ: C-344/04).

Rentner Thailand
Will ein Passagier Ansprüche nach der Fluggastrechteverordnung geltend machen, muss er sich direkt an die Fluggesellschaft wenden. Dies gilt auch bei Pauschalreisen; der Reiseveranstalter ist nach dieser Regelung nicht zu Leistungen verpflichtet. Die Verordnung bezieht sich auf Flüge, deren Start- oder Zielflughafen innerhalb der EU liegen. Ausreichend ist jedoch auch, dass eine in der Europäischen Union ansässige Fluggesellschaft Vertragspartner des Passagiers ist oder der Flug in ihrem Auftrag durchgeführt wird.


Partnervermittlung Thailand Bei uns bleibt keiner allein. Kostenlos anmelden


Ansprüche wegen Flugausfall, Annullierung oder Verspätung des Fluges können nur Fluggäste geltend machen, die nicht selbst an dem jeweiligen Problem schuld sind (verspätetes Eintreffen, Gesundheits- oder Sicherheitsbedenken, unvollständige Reiseunterlagen).

Entschädigung bei Flugausfall / Annullierung

Konnte ein gebuchter Flug trotz pünktlichen Erscheinens des Fluggastes nicht angetreten werden, kann dieser nach Art. 4 der Verordnung Nr.261/2004 eine Ausgleichsleistung abhängig von der geplanten Flugstrecke verlangen: Diese beträgt bei

weniger als 1.500 km Entfernung:                           Euro 250,00
innerhalb der EU mehr als 1.500 km:                     Euro 400,00
anderen Flügen (1.500 und 3.500 km):             Euro 400,00
Entfernungen über 3.500 km:                           Euro 600,00


Stimmt mein Rentenbescheid?  Der RentenCheck von Ratgeber Gesundheit


Zusätzlich kann der Fluggast wählen zwischen:

Erstattung des Ticketpreises, vollständig oder für nicht zurückgelegte Reiseabschnitte oder für schon zurückgelegte aber nun sinnlos gewordene Reiseabschnitte. Die Erstattung hat innerhalb von sieben Tagen durch Barzahlung, Überweisung oder Scheck stattzufinden. Mit Zustimmung des Reisenden können auch Entschädigungen durch Reisegutscheine oder andere Dienstleistungen durchgeführt werden.

Frühestmögliche Beförderung zum Reiseziel unter vergleichbaren Bedingungen – meist durch einen anderen Flug.

Beförderung zum Reiseziel zu einem späteren Zeitpunkt mit einem anderen Flug, sofern der Fluggast zustimmt.

Gefällt mir    Magazin    Entgiften    Bios Logos     BahtKurs

Rentner in Thailand

Ich möchte den Artikel als PDF zum ausdrucken oder nach weiteren
interessanten Beiträgen suchen … Die besten Tipps für Rentner in Thailand

Rentner-Thailand-Magazin